Wenn Sie einen Boxsack kaufen möchten, sollten Sie diese Tipps beherzigen.

Sie möchten einen Boxsack kaufen und sich vorher informieren worauf man dabei achten sollte?

Dann sind Sie hier genau richtig. Wenn Sie weiterlesen wissen Sie in 5-10 Minuten welche Merkmale es zu beachten gilt und wo Sie problemlos einen Boxsack online bestellen können ohne Versandkosten und zum besten Preis.

Dies versetzt Sie in die Lage eine qualifizierte Kaufentscheidung treffen zu können.

In Geschäften und Onlineshops werden Sie solche Infos nur selten bekommen, denn dort will man Ihnen meistens nur das verkaufen, was man auf Lager hat, oder die Verkäufer haben nicht das nötige Fachwissen, da diese meist für eine gemischte Sportabteilung zuständig sind und sich nicht auf  jede Sportartikelkategorie spezialisieren können.

Diese Webseite ist übrigens kein Onlineshop, wie Sie vielleicht schon festgestellt haben. Ich habe diese Webpräzens aus Enthusiasmus aufgesetzt mit vielen nützlichen Tipps und Informationen rund um das Thema Boxen. Ich gebe lediglich Kaufempfehlungen.

Falls Sie einen Boxsack kaufen, welcher nicht zu Ihrer Statur und Ihren Bedürfnissen passt, werden Sie nicht in der Lage sein effektiv zu trainieren und sei es nur um Ihre Fitness zu verbessern.

Dies wird Ihnen den Spaß verderben und wäre rausgeschmissenes Geld.

Egal ob Sie aktiv Boxsport betreiben, Martial Arts oder einfach nur in Form bleiben wollen – ein Boxsack ist in jedem Fall ein Trainingsgerät welches sich auszahlt.

Wenn Sie Ihre Fähigkeiten im Boxen oder Kampfsport erweitern wollen, ist er sogar unabdingbar, denn durch das Workout am Boxsack verbessern Sie die Schlagtechnik, Schlagkraft und Schlaggeschwindigkeit. Natürlich steigern Sie auch Ihre Kondition/Fitness.

WICHTIGER HINWEIS ZWISCHENDURCH: Egal weshalb Sie am Boxsack trainieren, tun Sie dies nie ohne Handschutz!

Ich habe diesem Thema („Nur Deppen trainieren ohne Handschutz“) extra einen eigenen Artikel gewidmet, da das Training am Boxsack ohne Handschutz nur negative Auswirkungen hat wie z.B. Verletzungen, permanente Schäden, eingeschränktes und kontraproduktives Training. Den Artikel finden Sie hier.

Diese Fragen müssen Sie klären bevor Sie einenBoxsack kaufen, da sie den Preis bestimmen.

Standboxsack oder hängender Boxsack?

Standboxsäcke haben in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen.

Allerdings gibt es auch bei diesen einige Unterscheidungsmerkmale, die vor dem Kauf zu beachten sind, da sie sich auf den Preis auswirken:

  • Runde Standardform oder der Boxsackdummy welcher die Form eines menschlichen Torso mit Kopf hat. Für das reine Fitnesstraining ist die runde Form am besten geeignet.
  • Höhenverstellbar
  • Gewicht

Weitere Merkmale und einen Vergleich zu hängenden Boxsäcken mit Vor- und Nachteilen habe ich hier zusammengestellt.

Hängende Boxsäcke

Welches Material?

Boxsäcke sind in der Regel aus Leder, Canvas oder Vinyl.

Boxsäcke aus Vinyl sind in der Anschaffung am billigsten. Da sie aber sehr kurzlebig sind, kosten sie auf Dauer mehr als qualitativ hochwertige Boxsäcke, da sie regelmäßig ersetzt werden müssen.

Ein hochwertiger Lederboxsack wird länger halten als Sie.

Er wird nicht aufreißen, rissig oder spröde werden und noch voll funktionsfähig und belastbar sein, wenn Ihre Hände längst zu kleinen, schrumpeligen und arthritischen Klauen geschrumpft sind. Wenn Sie ein paar Euro mehr inverstieren können, sollten Sie einen Boxsack kaufen aus Leder.

Säcke aus Canvas sind fast genauso gut. Sie halten lange und sind strapazierfähig.
Fazit: Finger weg von minderwertigen Boxsäcken. Bedenken Sie, dass Sie diese Dinger wieder und wieder schlagen und oder treten. Sie sollten sich deshalb ein Exemplar zulegen, welches ohne Ende einstecken kann. Ansonsten werden Sie nach kurzer Zeit einen weiteren Boxsack kaufen müssen, was reine Geldverschwendung wäre.

Was ist der Unterschied zwischen einem 70-Pfund-  und einem 100-Pfundboxsack?

Die meisten Verkäufer haben keine Ahnung oder sagen, dass schwere Boxsäcke für Profis sind, da diese viel härter schlagen können.

Generell kann man sagen, je schwerer ein Boxsack desto mehr Wiederstand bietet er und fängt deshalb später an wild herumzuschwingen als ein leichter Boxsack.
Nicht das dass Schwingen eine schlechte Sache wäre, denn es stellt sicher, dass Sie beim Schlagen nicht  auf der Stelle stehen, was die Qualität des Trainings erhöht, aber eben nicht übertrieben starkes Schwingen.

Der stärkere Wiederstand eines schweren Boxsackes ist wiederum vorteilhaft zur Seigerung der Schlagkraft einerseits. Anderseits basiert eine hohe Schlagkraft zum größten Teil auf der Technik und weniger auf reiner Kraft. Ein Sumoringer ist sehr stark, aber ich bezweifle, dass er eine hohe Schlagkraft hat.

Ich glaube es verhält sich wie mit dem Gewichtstraining, bei dem mann die Gewichte kontinuierlich gesteigert werden. Sie brauchen deshalb nicht alle zwei Wochen einen schwereren Boxsack zu kaufen, wenn Sie Ihre Schlagkraft steigern wollen. Von Zeit zu Zeit erhöhen Sie einfach das Gewicht des Boxsacks durch auffüllen und später austauschen der Füllung gegen eine schwerere.

Und wenn Sie  dort ans Limit stoßen, können Sie darüber nachdenken ob Sie einen schwereren Boxsack kaufen.

Typenberatung-Welcher Boxsack ist für Sie geeignet?

Jeder Typ (Anfänger, Fortgeschrittene, Kinder, Fauen,etc.) braucht einen passenden Boxsack.

Eine Typenberatung und jeweilige Kaufempfehlungen habe ich hier zusammengestellt, damit Sie auf jeden Fall den passenden Boxsack kaufen.

Dieser Beitrag wurde in Ausrüstung und Zubehör veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Kommentieren oder einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.

4 Kommentare

  1. Edwin
    Am 1. November 2015 um 11:18 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Nun ja, 3 Jahre ist wirklich etwas jung, aber früh übt sich.
    Für Ihren Sohn empfehle ich den Anti-Frust-Soft-Punching-Ball,welchen
    ich auf http://boxsack-kaufen.de/ empfehle.

    Direkt unter dem Boxsack für Kinder ist ein Link dazu.

    Mit freundlichem Gruß

    Jörg Kieser

  2. Matthias
    Am 1. November 2015 um 11:16 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Guten Tag Herr Kieser,

    Ich bin gerade auf Ihre Homepage gestoßen als ich auf der
    Suche nach einem Boxsack für meinen Sohn war.
    Ist wirklich toll gemacht und auch erklärt. Ich bin aber
    leider nicht fündig geworden und dachte mir ich schreibe
    Ihnen mal ob Sie evtl eine Empfehlung für mich haben.

    Mein Sohn ist 3 Jahre alt, und immer so unausgepowert gerade
    jetzt wieder in der Schlechtwetter Zeit, da haben wir uns
    überlegt das Boxen doch etwas wäre. Können Sie evtl einen
    Sack empfehlen oder ist er noch zu jung dafür? Es gibt zwar
    so Kinderspielzeug Teile aber ich weiß ja nicht ob das was
    taugt.

    Im Voraus schon mal vielen Dank für Ihre Antwort.

    Mit freundlichen Grüßen/ Kind regards

    Matthias

  3. Edwin
    Am 26. September 2015 um 11:23 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Donby,

    ich persönlich ziehe es vor wenn der Sack beim Training frei schwingt.

    Das bringt Abwechslung und trainiert gleichzeitig die Schlaggenauigkeit. Ich habe noch nie an einem Sack trainiert, welcher unten fixiert, da ich keinen Vorteil darin sehen.

    Probiere es doch einfach mal aus für das Intervalltraining. Ob es hält kann ich Dir nicht sagen.

  4. Donby
    Am 26. September 2015 um 09:47 Uhr veröffentlicht | Permalink

    Hallo Edwin, tolle Seite!
    Was hältst du von Fixierungen des Boxsackes am Boden, also bei manchen Säcken gibt es diese Möglichkeit, da sie einen Metallring unten drunter angenäht haben. Hält das überhaupt bei hoher Belastung? Ich fände es ganz praktisch für Intervalltraining.
    lg
    Donby

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
*

n
n